Werner-Heisenberg-Gymnasium Garching

Prof.-Angermair-Ring 40, 85748 Garching, Tel.: 089 - 31 888 450

Biologie

Fachprofil Biologie

Im Fach Biologie erwerben die Schüler grundlegende Einsichten in Phänomene des Lebens. Dabei reicht die Spannweite der Erklärungen von einfachen molekularen Vorgängen bis zu den komplexen Wechselbeziehungen in der Biosphäre.

Biologische Erkenntnisse haben beispielsweise in den Bereichen Gesundheit, Ernährung, Gentechnik, Reproduktionsbiologie, Biotechnologie und Umwelt hohe gesellschaftliche Relevanz und gewinnen zunehmend wirtschaftliche Bedeutung.

Das Arbeiten mit Modellvorstellungen und der häufige Wechsel zwischen verschiedenen Organisationsebenen (Atome und Moleküle, Organelle, Zellen, Gewebe, Organe, Organismen, Populationen, Lebensgemeinschaften, Ökosysteme und Biosphäre) fördern das Abstraktionsvermögen und schulen das logische Denken. Der Biologieunterricht vermittelt anschlussfähiges Orientierungswissen, das den Schülern die Teilnahme an der Kommunikation und an Entscheidungsprozessen, die biologische Fragestellungen betreffen, in der Gesellschaft ermöglicht.

Der Biologieunterricht greift bei der Beschreibung von Phänomenen auf Gesetze und Methoden der Physik, der Chemie und der Mathematik zurück. Die Zusammenführung von Erkenntnissen dieser Fächer schafft für die Schüler die Voraussetzung für den Aufbau eines rationalen, naturwissenschaftlich begründeten Weltbildes. Inhaltliche Bezüge bestehen auch zu den Fächern der Gesellschaft- und Geisteswissenschaften. So bietet sich im Rahmen von Projekten eine fächerübergreifende Zusammenarbeit besonders in den Bereichen Familienund Sexualerziehung, Suchtprävention sowie Gesundheitsförderung und Umweltbildung an.

(stark verkürzt aus "Lehrpläne für das Gymnasium in Bayern - Fächerprofile")

Lehrplan

Jgst.

5 (NT)

Der Körper des Menschen - Bau und Lebensweise von Säugetieren

 

 

• Biologie

• Der Körper des Menschen und seine Gesunderhaltung

• Körperbau und Lebensweise von Säugetieren

> die Lehre von den Lebewesen > Sinnesorgane und Nervensystem; Haut; Skelett und Muskulatur; Energieversorgung; Herz-Kreislauf- System; Gesundheitsgefährdung (Suchtmittel, Drogen); Fortpflanzung, Wachstum und Entwicklung > Lebensbilder eines Heimtiers (Fleischfresser) und eines Nutztiers (Pflanzenfresser)

6 (NT)

Wirbeltiere und Blütenpflanzen

 

 

• Wirbeltiere in verschiedenen Lebensräumen

• Bau und Lebenserscheinungen der Blütenpflanzen

> Fische, Amphibien, Reptilien, Vögel (zwei Klassen sind auszuwählen); Verwandtschaft der Wirbeltiere > Pflanzenkörper, Fortpflanzung, Wachstum und Energiebindung, ausgewählte Pflanzenfamilien

7

8

Evolution und Artenvielfalt - menschliche Sexualität

 

 

• einfache Organisationsstufen von Lebewesen

• Einblick in die Biodiversität bei wirbellosen Tieren

• Evolutionstheorie

• Fortpflanzung und Entwicklung des Menschen

> Leben auf der Erde, Bakterien, Einzeller, einfache Vielzeller  > zwei wählbare Tiergruppen unter ausgewählten Aspekten > Evolutionsforschung, Evolution des Menschen > Grundlagen; medizinische, ethische und gesellschaftliche Aspekte

9

Aufnahme, Verarbeitung und Weitergabe von Information

 

 

• Nerven- und Hormonsystem

• Suchtgefahren und Gesundheit

• Genetik  • Immunsystem und Abwehr von Krankheitserregern

• Angewandte Biologie

> strukturelle und funktionale Grundlagen von Nervensystem, Sinnesleistungen und Hormonen  > Suchtverhalten und Persönlichkeitsstärkung > zelluläre und molekulare Grundlagen der Vererbung > Infektionskrankheiten > Gentechnik, Reproduktionsbiologie und Stammzellenforschung, Infektionskrankheiten (zwei der drei Themen sind zu wählen)

10

Stoffwechselprozesse und Energieumwandlungen auf verschiedenen Organisationsebenen: Humanbiologie und Ökologie

 

 

• Stoffwechsel des Menschen

• Bau und Funktion von inneren Organen

• Wechselbeziehungen zwischen Lebewesen

• Angewandte Biologie

> Ernährung und Verdauung, Atmung und Blutkreislauf, Stoffwechsel in der Zelle  > Organschäden und Krankheiten (Herz-Kreislauf und ein weiteres frei wählbares Organsystem) > Lebewesen und Umwelt, Beziehungen zwischen Lebewesen, ein Ökosystem der gemäßigten Breiten (Beispiel frei wählbar), Bedeutung und Gefährdung von Ökosystemen > Biotechnologie, Landwirtschaft, Medizin (zwei der drei Themen sind zu wählen)

11/12

• strukturelle und energetische Grundlage des Lebens

• Genetik und Gentechnik

• neuronale Informationsverarbeitung

• Evolution

• Der Mensch als Umweltfaktor

• Verhaltensbiologie

> Organisation und Funktion der Zelle, Photosynthese, Energiefreisetzung > Molekulargenetik, Zytogenetik, klassische Genetik, Humangenetik, Gentechnik > Struktur und Funktion von Neuronen und Synapsen, Nervensystem des Menschen > Evolutionsforschung, Mechanismen der Evolution, Evolutionsprozesse, Evolution des Menschen > Populationsdynamik und Biodiversität > genetisch bedingte Verhaltensweisen, Lernen, soziale Gruppe, angewandte Verhaltensbiologie

Terminkalender

Unsere Partner