Werner-Heisenberg-Gymnasium Garching

Prof.-Angermair-Ring 40, 85748 Garching, Tel.: 089 - 31 888 450

Schulleben

Vier Elemente

Präsentation der P-Seminare

CR_MZ_PSem_Praes_160119_00
CR_MZ_PSem_Praes_160119_01
CR_MZ_PSem_Praes_160119_02
CR_MZ_PSem_Praes_160119_05
CR_MZ_PSem_Praes_160119_07
CR_MZ_PSem_Praes_160119_08
CR_MZ_PSem_Praes_160119_10
CR_MZ_PSem_Praes_160119_13
CR_MZ_PSem_Praes_160119_16
CR_MZ_PSem_Praes_160119_17
CR_MZ_PSem_Praes_160119_19
CR_MZ_PSem_Praes_160119_20
CR_MZ_PSem_Praes_160119_22
CR_MZ_PSem_Praes_160119_23
CR_MZ_PSem_Praes_160119_24
CR_MZ_PSem_Praes_160119_25
CR_MZ_PSem_Praes_160119_26
CR_MZ_PSem_Praes_160119_27
CR_MZ_PSem_Praes_160119_28
CR_MZ_PSem_Praes_160119_31
CR_MZ_PSem_Praes_160119_32
CR_MZ_PSem_Praes_160119_33
CR_MZ_PSem_Praes_160119_36
CR_MZ_PSem_Praes_160119_37
CR_MZ_PSem_Praes_160119_38
CR_MZ_PSem_Praes_160119_39
CR_MZ_PSem_Praes_160119_40
CR_MZ_PSem_Praes_160119_41
CR_MZ_PSem_Praes_160119_43
CR_MZ_PSem_Praes_160119_44
CR_MZ_PSem_Praes_160119_45
CR_MZ_PSem_Praes_160119_46
CR_MZ_PSem_Praes_160119_47
CR_MZ_PSem_Praes_160119_48
CR_MZ_PSem_Praes_160119_50
CR_MZ_PSem_Praes_160119_51
CR_MZ_PSem_Praes_160119_52
CR_MZ_PSem_Praes_160119_53
CR_MZ_PSem_Praes_160119_54
CR_MZ_PSem_Praes_160119_55
CR_MZ_PSem_Praes_160119_56
CR_MZ_PSem_Praes_160119_57
CR_MZ_PSem_Praes_160119_58
CR_MZ_PSem_Praes_160119_59
CR_MZ_PSem_Praes_160119_60
CR_MZ_PSem_Praes_160119_61
CR_MZ_PSem_Praes_160119_62
CR_MZ_PSem_Praes_160119_63
CR_MZ_PSem_Praes_160119_64
CR_MZ_PSem_Praes_160119_65
CR_MZ_PSem_Praes_160119_66
CR_MZ_PSem_Praes_160119_67
CR_MZ_PSem_Praes_160119_69
CR_MZ_PSem_Praes_160119_70
CR_MZ_PSem_Praes_160119_72
CR_MZ_PSem_Praes_160119_73
CR_MZ_PSem_Praes_160119_74
CR_MZ_PSem_Praes_160119_75
CR_MZ_PSem_Praes_160119_76
CR_MZ_PSem_Praes_160119_78
CR_MZ_PSem_Praes_160119_79
CR_MZ_PSem_Praes_160119_82
CR_MZ_PSem_Praes_160119_83

Man nehme den größten Topf Praxisnähe - nicht nur als Vorsatz, gebe ein hohes Maß an Engagement hinein, bereite das Gericht in meisterlicher videokünstlerischer Manier und würze mit einer guten Prise Jux und Tollerei und fertig ist die diesjährige Präsentation der P-Seminare am Werner-Heisenberg-Gymnasium. Schön, dass die Skepsis mutmaßlich v.a. der Zeitzeugen des Geschichtsprojekts, ob der Auswahl und Lautstärke der die durchweg grandiosen Filmbeiträge begleitenden Musikstücke – hier ist in dem einen oder anderen Fall ein Blick, besser Griff, in die elterliche Plattensammlung angezeigt, früher war nicht alles schlechter! – spätestens beim Intro des mittlerweile traditionell den Schautag beschließenden Tanztheaters - „Erde, Feuer, Wasser, Luft“ - verflogen ist. MZ

Theater-Mania in Garching

CR_MJ_Theater_160112_1
CR_MJ_Theater_160112_2
CR_MJ_Theater_160112_3
CR_MJ_Theater_160112_4

Als "Fest der schauspielerischen Fähigkeiten, das Jung und Alt regelrecht in ihren Bann zog" beschreibt Niclas Schippan die Inszenierung von Dürrenmatts Klassiker "Die Physiker" durch das P-Seminar "Spielwerkstatt".
Zugegeben war nicht jeder der Zuschauer derart euphorisch, allerdings sind wir so selbstbewusst zu sagen, dass alle Schaulustigen einen gelungen Theaterabend erlebt haben.
Nun aber erstmal von vorne:

[...]
Written by Salomo & Einstein

[lesen Sie hier den vollständigen Bericht des P-Seminars]

Laetatio - Weihnachtskonzert 2015

CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_00
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_07
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_08
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_09
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_10
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_11
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_13
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_14
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_16
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_19
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_20
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_21
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_23
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_24
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_26
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_27
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_29
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_34
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_35
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_37
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_38
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_39
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_40
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_41
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_42
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_43
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_44
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_45
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_46
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_47
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_48
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_49
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_50
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_51
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_52
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_53
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_54
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_55
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_56
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_57
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_59
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_61
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_62
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_63
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_64
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_66
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_67
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_68
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_71
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_72
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_73
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_74
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_75
CR_MZ_Weihnachtskonzert_151222_76

"California dreaming - on such a winter's day"

Wenn frühlingshafte Temperaturen mit dem kalendarischen Winteranfang zusammenfallen, ist es an den zahlreichen Mitwirkenden des WHG-Weihnachtskonzerts, die adventliche Stimmung wieder in ein rechtes Maß zu bringen. Und in der Tat konnte das Publikum abermals ein gelungenes und sehr abwechslungsreiches Programm verfolgen, welches nicht zuletzt auch durch einen großen Anteil an Nachwuchsmusikern erfreute und somit Großes auch für die nächsten Musikfeste erwarten lässt.   MZ

Lesefreu(n)de

CR_MZ_Vorlesewettbewerb_0
CR_MZ_Vorlesewettbewerb_1
CR_MZ_Vorlesewettbewerb_2
CR_MZ_Vorlesewettbewerb_3
CR_MZ_Vorlesewettbewerb_4
CR_MZ_Vorlesewettbewerb_5
CR_MZ_Vorlesewettbewerb_7
Vorlesewettbewerb_Plakat

"Und sie schrie, gellend wie ein Vogel, es war ein Jubelschrei, den man weithin [...] hörte."

Jubeln konnten heuer alle sieben Verteter der sechsten Klassen beim diesjährigen Vorlesewettbewerb angesichts ihrer ansprechenden Darbietungen.  Am lautesten dürfe gewiss die Freude von Leonie Gerlach, 6c ausgefallen sein. Leonie setzte sich nach einem Wahltext in der ersten Runde, ihre Wahl fiel auf Astrid Lindgrens "Ronja Räubertochter", und einem Fremdtext in der zweiten Runde gegen eine starke Konkurrenz durch - Gratulation !   MZ

Gespräch mit Alfred Grosser

Am Donnerstag, den 08. Oktober 2015, lud das Dante-Gymnasium gemeinsam mit dem Institut français zu einem Gespräch mit dem bekannten französischen Publizisten und Germanisten Alfred Grosser ein. Das Thema der Veranstaltung lautete „Gemeinsame Werte im Europa des 21. Jahrhunderts".

Nachdem unsere Lehrkräfte mit uns, den AbiBac-Kursen der 11. und 12. Jahrgangsstufe sowie dem Französischkurs der Q12, in der geräumigen Mensa des Dante-Gymnasiums Platz genommen hatten, wurden wir zunächst von Herrn Fanderl, dem Direktor der Gastgeberschule, und dem französischen Generalkonsul Jean-Claude Brunet begrüßt.

In der darauffolgenden Rede Alfred Grossers, einem für seine Bemühungen um das Zusammenwachsen Deutschlands und Frankreichs bekannten Politologen, stellte dieser dar, dass es die deutsch-französische Versöhnung oder Freundschaft genauso wenig gibt wie die Kollektivschuld der Deutschen an den Kriegsverbrechen zur Zeit des Nazi-Regimes. Statt dessen habe „Aufklärungsarbeit“ sowohl auf französischer als auch auf deutscher Seite stattgefunden, die darauf beruhe, dass es innerhalb Deutschlands einen massiven Widerstand gegen das Nazi-Regime gab und der sich infolgedessen das Hinführen Deutschlands zu einer Demokratie zur Aufgabe gemacht hat. Aber was geht das unsere Generation überhaupt noch an und wie sollen wir mit dieser Vergangenheit umgehen? Herr Grosser schlug angesichts dieser „Last der Vergangenheit“ vor zu „überlegen, was Hitler getan hat, und das Gegenteil davon [zu] tun“. Seine vor allem in Deutschland häufig kritisierte Stellung gegenüber Israel begründete er damit, dass es keine Lösung sei, Rache an ehemaligen Verfolgern zu üben, da dies in einer Endlosschleife der Gewalt ende. Daher appellierte er gegen die Verfolgung und Diskriminierung Andersdenkender. Im Bezug auf Deutschland riet er, sich nicht von fremdenfeindlich gesinnten Organisation wie beispielsweise PEGIDA beeinflussen zu lassen und Bereitschaft zu zeigen, für die Menschenrechte anderer auf die Straße zu gehen.

Während der folgenden eineinhalb Stunden durften die Schüler Fragen stellen. In diesem Rahmen kamen sowohl aktuelle politische Ereignisse wie der Umgang mit der Flüchtlingssituation und der Kampf gegen den sogenannten „Islamischen Staat“ als auch die Kindheit Alfred Grossers in Deutschland und Frankreich zur Sprache. Mit spitzen Aussagen wie „Bildung ist das, was sich die sogenannten Gebildeten einbilden“ und zahlreichen Anekdoten erzeugte Herr Grosser eine lockere Atmosphäre, die sehr zum Gelingen dieser Konferenz beitrug.

Zusammenfassend kann man festhalten, dass uns diese Diskussion neuen Sichtweisen auf Europa, die Welt und die Vergangenheit Deutschlands und Frankreichs eröffnete, uns zum kritischen Hinterfragen angeregt und uns die Bedeutung der Zusammenarbeit in Europa wiederholt bewusst gemacht hat.

Rafaela Haid, Q12

Terminkalender

Fr Aug 17
Sommerferien
Sa Aug 18
Sommerferien
So Aug 19
Sommerferien
Mo Aug 20
Sommerferien
Di Aug 21
Sommerferien
Mi Aug 22
Sommerferien
Do Aug 23
Sommerferien
Fr Aug 24
Sommerferien
Sa Aug 25
Sommerferien
So Aug 26
Sommerferien

Unsere Partner