Werner-Heisenberg-Gymnasium Garching

Prof.-Angermair-Ring 40, 85748 Garching, Tel.: 089 - 31 888 450

Schulleben

Der Dirigent greift zur ersten Geige II

CR_MZ_160714_Serenade_000
CR_MZ_160714_Serenade_002
CR_MZ_160714_Serenade_006
CR_MZ_160714_Serenade_007
CR_MZ_160714_Serenade_008
CR_MZ_160714_Serenade_011
CR_MZ_160714_Serenade_012
CR_MZ_160714_Serenade_013
CR_MZ_160714_Serenade_014
CR_MZ_160714_Serenade_015
CR_MZ_160714_Serenade_016
CR_MZ_160714_Serenade_017
CR_MZ_160714_Serenade_019
CR_MZ_160714_Serenade_020
CR_MZ_160714_Serenade_021
CR_MZ_160714_Serenade_022
CR_MZ_160714_Serenade_023
CR_MZ_160714_Serenade_024
CR_MZ_160714_Serenade_025
CR_MZ_160714_Serenade_026
CR_MZ_160714_Serenade_027
CR_MZ_160714_Serenade_028
CR_MZ_160714_Serenade_029
CR_MZ_160714_Serenade_030
CR_MZ_160714_Serenade_031
CR_MZ_160714_Serenade_032
CR_MZ_160714_Serenade_035
CR_MZ_160714_Serenade_036
CR_MZ_160714_Serenade_037
CR_MZ_160714_Serenade_039
CR_MZ_160714_Serenade_040
CR_MZ_160714_Serenade_041
CR_MZ_160714_Serenade_042
CR_MZ_160714_Serenade_043
CR_MZ_160714_Serenade_044
CR_MZ_160714_Serenade_045
CR_MZ_160714_Serenade_046
CR_MZ_160714_Serenade_047
CR_MZ_160714_Serenade_048
CR_MZ_160714_Serenade_049
CR_MZ_160714_Serenade_050
CR_MZ_160714_Serenade_051
CR_MZ_160714_Serenade_052
CR_MZ_160714_Serenade_053
CR_MZ_160714_Serenade_054
CR_MZ_160714_Serenade_055
CR_MZ_160714_Serenade_056
CR_MZ_160714_Serenade_057
CR_MZ_160714_Serenade_058
CR_MZ_160714_Serenade_060
CR_MZ_160714_Serenade_061
CR_MZ_160714_Serenade_062
CR_MZ_160714_Serenade_063
CR_MZ_160714_Serenade_064
CR_MZ_160714_Serenade_065
CR_MZ_160714_Serenade_066
CR_MZ_160714_Serenade_067
CR_MZ_160714_Serenade_068
CR_MZ_160714_Serenade_069
CR_MZ_160714_Serenade_070
CR_MZ_160714_Serenade_071
CR_MZ_160714_Serenade_072
CR_MZ_160714_Serenade_073
CR_MZ_160714_Serenade_075
CR_MZ_160714_Serenade_079
CR_MZ_160714_Serenade_080
CR_MZ_160714_Serenade_081
CR_MZ_160714_Serenade_082
CR_MZ_160714_Serenade_083
CR_MZ_160714_Serenade_084
CR_MZ_160714_Serenade_085
CR_MZ_160714_Serenade_086
CR_MZ_160714_Serenade_087
CR_MZ_160714_Serenade_088
CR_MZ_160714_Serenade_089
CR_MZ_160714_Serenade_092
CR_MZ_160714_Serenade_094
CR_MZ_160714_Serenade_099
CR_MZ_160714_Serenade_100
CR_MZ_160714_Serenade_102
CR_MZ_160714_Serenade_104
CR_MZ_160714_Serenade_105
CR_MZ_160714_Serenade_108
CR_MZ_160714_Serenade_109
CR_MZ_160714_Serenade_111

Direktor Eidenschink, von L.Benaglia am Klavier begleitet, ließ es sich nicht nehmen, den Serenadenabend am WHG mit einer Interpretation von Massenets Meditation aus der Oper „Thaïs“ zu eröffnen. Auch nach dem Abgang der Abiturienten gelang Herrn Angermeir und Frau Kloé das Kunststück, ein feines Programm - Qrchester: u.a. Grieg, Jazz-Combo: Morris - aufzustellen und auch die Solodarbietung J. Boser am Klavier und das Duett M. Buba - Klavier, D. Richter - Violine wussten sehr zu gefallen. Der zweite Teil der 'Serenade' gehörte dem Unterstufenchor - Leitung Fr. Kloé, welcher ein Saison gerechtes Urlaubsmusical nach H. Denzel in gewinnender Weise aufführte. Ein wundervoller Abend für alle, die Musik auch als Imperativ und zudem als Synthese von Herz und Verstand verstehen. MZ

Unsere Schule erblüht

Ergebnis der Sammlung von Überwinterungsorganen von Frühblühern

CR_SO_160714_Bienen_1
CR_SO_160714_Bienen_2
CR_SO_160714_Bienen_3
CR_SO_160714_Bienen_4
CR_SO_160714_Bienen_5

Ziel unserer Aktion war es, mehr Zwiebeln und Knollen zu sammeln als Schüler an der Schule sind. Mit über 2200 gesammelten Organen waren wir gemeinsam sehr erfolgreich. Vielen Dank an alle, die mitgeholfen haben, dass unsere Schule nächstes Frühjahr eine bunte Frühblüherwiese haben wird!

Insgesamt dreizehn Klassen haben sich an der Aktion beteiligt. Mehr als die Hälfte wurden allein von den Klassen des fünften Jahrgangs beigesteuert. Mit deutlichem Abstand haben die Schüler Schmitz Benjamin und Heidl Lisa die meisten Organe gesammelt.

Die eingesammelten Überwinterungsorgane der Frühblüher werden noch vor den Sommerferien auf der Mensawiese gepflanzt. Das Setzen der Frühblüher, aber auch das Anlegen eines Kräuter- und Heilpflanzengartens machen wir in der letzten Woche vor den Ferien am Dienstag, den 26. Juli („Sozialer Tag“) als eine Aktion unter dem Thema „Begegnungen“. Im gemeinsamen Arbeiten von Schülern, Flüchtlingen und Mitgliedern von Umweltorganisationen (Netzwerk Blühende Landschaft, Bund Naturschutz Garching, Insel der Biene - Dr. Aly Hassanein) wird BEGEGNUNG stattfinden.

Wahlfach Bienenhaltung, Peter Schöberl

Links:

http://www.bluehende-landschaft.de/nbl/nbl.regional/nbl.regional.10/index.html

http://www.bn-garching.de/

Ein märchenhafter Abend mit dem Unterstufentheater

CR_MJ_USTT_160630_00
CR_MJ_USTT_160630_01
CR_MJ_USTT_160630_02
CR_MJ_USTT_160630_03
CR_MJ_USTT_160630_04
CR_MJ_USTT_160630_05
CR_MJ_USTT_160630_06
CR_MJ_USTT_160630_07
CR_MJ_USTT_160630_08
CR_MJ_USTT_160630_09

Am Donnerstagabend, den 30. Juni, luden die Theatergruppen der 6.-8. Klassen zu einem märchenhaften Theaterabend in den Veranstaltungssaal des WHG.

Die Sechstklässler präsentierten einen „Grimmi“, in welchem die Gebrüder Grimm das Mädchen Daniela in eine Welt voller Märchenfiguren entführen.

Anschließend verzauberten die Mädels der 7. und 8. Klassen als Waldgeister und Waldfeen in Shakespeares „Sommernachtstraum“, wo der Kobold Puck durch eine magische Blume für Chaos in der Königsfamilie sorgt.   MJ

Abiturjahrgang 2016 verabschiedet

CR_MZ_160624_ABITUR_00
CR_MZ_160624_ABITUR_02
CR_MZ_160624_ABITUR_03
CR_MZ_160624_ABITUR_04
CR_MZ_160624_ABITUR_05
CR_MZ_160624_ABITUR_06
CR_MZ_160624_ABITUR_07
CR_MZ_160624_ABITUR_08
CR_MZ_160624_ABITUR_09
CR_MZ_160624_ABITUR_10
CR_MZ_160624_ABITUR_11
CR_MZ_160624_ABITUR_12
CR_MZ_160624_ABITUR_13
CR_MZ_160624_ABITUR_14
CR_MZ_160624_ABITUR_15
CR_MZ_160624_ABITUR_16
CR_MZ_160624_ABITUR_17
CR_MZ_160624_ABITUR_18
CR_MZ_160624_ABITUR_19
CR_MZ_160624_ABITUR_20
CR_MZ_160624_ABITUR_21
CR_MZ_160624_ABITUR_22
CR_MZ_160624_ABITUR_23
CR_MZ_160624_ABITUR_24
CR_MZ_160624_ABITUR_25
CR_MZ_160624_ABITUR_26

119 Abiturientinnen und Abiturienten strahlten heuer mit ihren Eltern, Verwandten, Lehrern und der lieben Sonne um die Wette. Ein Drittel der Abgänger bekam ein Zeugnis mit einer „1“ vor dem Komma, herausragend unter ihnen Lena Schöppe und Benedikt Kellner mit der Traumnote 1,0.
Als Absolventen des bilingualen AbiBac-Programms erhielten aus den Händen der stellvertretenden Schulleiterin Frau Kosiol und den Oberstufenbetreuerinnen Frau Haberkorn und Frau Pomsel 13 Schülerinnen und Schüler zugleich das Baccalauréat.
Direktor Eidenschink wies in seiner Verabschiedungsrede auf den Wert realer Begegnungen hin, die -im Gegensatz zur „Kommunikation“ in virtuellen Welten- dem Menschen echten Fortschritt bieten können und das Knüpfen nachhaltiger Bindungen erlauben.

Unterföhrings Bürgermeister Kemmelmeyer als Vertreter des Zweckverbands sprach in einer betont „sportlich“ gehaltenen Rede von guten Rahmenbedingungen, die der Schulträger geschaffen habe.

"Wir haben gelacht, geweint, gehofft, gezittert - und am Ende gewonnen."  Selina Bunghardt

Selina Bunghardt und Amelie Wulff als Sprecherinnen der Absolventen ließen acht Jahre WHG Revue passieren, nicht ohne auf die herausragende Rolle der Eltern(-Liebe) hinzuweisen.

Unseren Absolventinnen und Absolventen die allerbesten Wünsche!   MZ

Tag der offenen Tür 2016

CR_MZ_TdoT_00
CR_MZ_TdoT_000
CR_MZ_TdoT_02
CR_MZ_TdoT_03
CR_MZ_TdoT_04
CR_MZ_TdoT_05
CR_MZ_TdoT_06
CR_MZ_TdoT_07
CR_MZ_TdoT_08
CR_MZ_TdoT_09
CR_MZ_TdoT_10
CR_MZ_TdoT_11
CR_MZ_TdoT_13
CR_MZ_TdoT_15
CR_MZ_TdoT_16
CR_MZ_TdoT_17
CR_MZ_TdoT_19
CR_MZ_TdoT_20
CR_MZ_TdoT_22
CR_MZ_TdoT_26
CR_MZ_TdoT_27
CR_MZ_TdoT_28
CR_MZ_TdoT_30
CR_MZ_TdoT_31
CR_MZ_TdoT_32
CR_MZ_TdoT_33
CR_MZ_TdoT_34
CR_MZ_TdoT_38
CR_MZ_TdoT_39
CR_MZ_TdoT_40
CR_MZ_TdoT_41
CR_MZ_TdoT_42
CR_MZ_TdoT_43
CR_MZ_TdoT_44
CR_MZ_TdoT_45
CR_MZ_TdoT_46
CR_MZ_TdoT_47
CR_MZ_TdoT_48
CR_MZ_TdoT_49
CR_MZ_TdoT_53
CR_MZ_TdoT_54
CR_MZ_TdoT_55
CR_MZ_TdoT_56
CR_MZ_TdoT_57
CR_MZ_TdoT_58
CR_MZ_TdoT_59

Wenn das Schulhaus nach süßem Naschwerk französischer und anderer Provenienzen duftet, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass zum Tag der offenen Tür geladen wurde. Dafür, dass es für die angehenden Fünftklässler und ihre Eltern hierbei nicht beim olfaktorischen Erlebnis blieb, sorgten zahllose Experimentierinseln, Präsentationen, Auf- und Vorführungen, Spielereien und vieles mehr. So konnten sich unsere lieben Besucherinnen und Besucher - klein und groß - davon überzeugen, dass am Werner-Heisenberg-Gymnasium innovative und bewährte Lern- und Lehrkonzepte gleichermaßen Hand in Hand gehen und so mancher Viertklässler versprach ein Wiedersehen im kommenden Schuljahr.    MZ

Unsere Partner