Werner-Heisenberg-Gymnasium Garching

Prof.-Angermair-Ring 40, 85748 Garching, Tel.: 089 - 31 888 450

Das Schulleben am WHG

Mission: Weihnachtsfeeling. Der Nikolaus auf Streife …

Nikolaus

Weihnachtliches Flair trotz Corona? Das geht! Und die SMV … also … der Nikolaus hat es möglich gemacht, indem er insgesamt ca. 600 in Fair-Trade-Schokolade gegossene Mini-Formate seiner Selbst an Schülerinnen und Schüler verteilte. Der Dank der SMV – also des Nikolauses – gilt hier besonders den Schülerinnen und Schülern, die einen (oder zwei oder drei) Nikoläuse für ihre Klassenkameradinnen und Klassenkameraden bestellt haben, sodass der richtige Nikolaus auch wusste, wohin er wie viele seiner Mini-Formate liefern muss.

Zudem gab es ab dem 1. Dezember täglich einen musikalischen Adventskalender: Jeden Tag wurde die Schulgemeinschaft wenige Minuten vor der ersten Stunde mit Weihnachtsliedern der unterschiedlichsten Genres überrascht. Das sorgte gerade um diese Uhrzeit und in der aktuellen Situation für eine gelassene und heitere vorweihnachtliche Stimmung.

Julia Stich und Robert Wagner für die SMV

Auf ins Bewusstsein! – Welt-AIDS-Tag

Das Thema HIV ist im 21. Jahrhundert dank öffentlicher Aufklärung sehr präsent. Um das Bewusstsein für dieses Problem aufrecht zu erhalten, organisierte die SMV auch in diesem Jahr anlässlich des Welt-AIDS-Tages am 1. Dezember 2020 eine Aufklärungs- und Spendenaktion. In diesem Rahmen konnten 609,79 € an Spenden für die Deutsche AIDS-Hilfe gesammelt werden.

Aufklärung und Prävention bleiben nach wie vor die beste Medizin gegen HIV, auch wenn dessen Diagnose heute glücklicherweise kein Todesurteil mehr bedeutet. Die Therapie ist dennoch aufwändig und dauert ein Leben lang. Deshalb freuen wir uns als Schulgemeinschaft, mit unserer gemeinsamen Spende betroffenen Menschen zu helfen und bedanken uns ganz herzlich bei allen Spendern.

 

Julia Stich und Robert Wagner für die SMV

Das FranceMobil am WHG

Francemobil 2020 w

Kurz vor den Weihnachtsferien kam das FranceMobil zu uns ans WHG. Madame Dorget vom französischen Kulturinstitut besuchte die beiden siebten Klassen (7a und 7b), die im kommenden Frühjahr vor der Wahl stehen werden, ob sie sich für Französisch als 3. Fremdsprache entscheiden wollen. Mit einem Würfel, Fotos, Karten und Musik brachte sie den Schülerinnen und Schülern spielerisch erste französische B egriffe bei. Sie erfuhren auf diese Weise auch Interessantes über unser Nachbarland.

Im Anschluss daran informierte Frau Dorget unsere AbiBac-Schülerinnen und -Schüler der 10. Klasse kurz über die Möglichkeiten, die ihnen durch den zweisprachigen Abschluss offenstehen, bevor sie auch diesen Besuch schließlich durch Spiele zur deutsch-französischen Freundschaft abrundete.

So verbrachten wir am WHG an diesem Tag ein paar außergewöhnliche Schulstunden. Wir hoffen, dass wir dadurch noch einige zusätzliche Siebtklässlerinnen und Siebtklässler für Französisch als 3. Fremdsprache begeistern konnten.

Christine Braun